Hauptspeise im Com Que Vietnam Restaurant Leipzig Mockau

Cơm Quê Vietnam Restaurant Mockau

Asian Cuisine mal ganz anders im Restaurant Cơm Quê

Anfang Dezember waren wir wieder unterwegs um zu Testen.

Eigentlich hatten wir vor an diesem Tag in ein deutsches Restaurant, versteckt zwischen vielen Häuserblocks in Mockau, offiziell zu testen. Doch dort angekommen, erhielten wir vom Wirt eine Absage auf Grund mangelnder Plätze. Also gut – es musste schnell eine Alternative gefunden werden, denn wir hatten Hunger! 😁

Wie so häufig nutzten wir Google, um Restaurants im Umkreis zu finden. Bei unserer Suche stießen wir auf das Restaurant Cơm Quê, welches uns bis dato noch komplett unbekannt war. Offensichtlich hatte es erst kurz zuvor geöffnet.

Da es nicht wirklich viel Auswahl in Mockau gibt, fiel die Entscheidung schnell und wir machten und auf den Weg dort hin.

Angekommen im Restaurant, wurden wir freundlich vom Personal begrüßt. Wir waren etwas überrascht, denn das Restaurant hat nur wenige Tische und ist sehr klein. Dennoch ist es sehr stilvoll eingerichtet.

Was direkt ins Auge fiel, war die Innenausstattung. Nicht zu übersehen war die Neonbeschriftung an der hinteren Wand, welche sich in den Kirschblüten-Baum super einfügte.

Neon-Wandbild mit Kirschblütendeko im Restaurant Cơm Quê

Über unserem Tisch hing eine wunderschöne Holzlampe und in der Ecke stand ein Kirschblütenbaum. Die Inneneinrichtung fand ich sehr passend zum Restaurant Cơm Quê.

Zur Karte

Gleich zu Beginn, als wir die Speisekarte aufklappten, stand „Qualität vor Quantität“, was sich auch in der restlichen Speisekarte widerspiegelte. Die Karte wurde sehr übersichtlich gehalten, keine Auswahl an massig Speisevarianten, was für mich immer ein gutes Zeichen ist. Denn wenn ein Restaurant sich fokussiert, sind in den meisten Fällen die Speisen wirklich gut. Auch läuft ein Restaurant so kaum Gefahr, am Ende des Tages nicht verbrauchte Lebensmittel wegschmeißen zu müssen. Top!

Vorspeise

Wir haben uns an diesem Tag wieder eine gemischte Vorspeisen-Platte bestellt. Im Restaurant Cơm Quê steht diese als Combo Mix auf der Karte. Bei dieser Variante kann man aus 3 verschiedenen Vorspeisen selbst wählen. Wir haben uns für die Homemade Frühlingsrollen, Hot Shrimps (Garnelen in Kokosteigmantel) und Maultaschen á vietnamese style entschieden.

Vorspeise Combo Mix im Restaurant Cơm Quê

Hauptspeisen

Wie bereits oben erwähnt, ist die Karte sehr übersichtlich gestaltet, daher war der Auswahlprozess auch relativ leicht. Wir mögen es Neues auszuprobieren und haben uns auch diesmal wieder für authentische Gerichte entschieden.

Beide Gerichte standen in der Kategorie Grillfoods und waren uns so noch nicht bekannt. Zudem gab es zu beiden Gerichten einen „einzigartigen Cơm Quê Reisknödel Küchenchefs Sauce“. Unter beidem konnten wir uns absolut nichts vorstellen, also mussten wir es probieren.

Die Cơm Quê Reisknödel sahen dann wie folgt aus:

Reisknödel im Restaurant Cơm Quê

Als erstes möchte ich auf das Gericht „Ente gut, Ende gut“ eingehen.

Hier handelt es sich um eine medium gegrillte Barbarie-Ente in Cashew-Gewürzkruste, mariniert mit Saisogemüse und Salatbeilage. Die Soße dazu war wirklich außergewöhnlich, deftig im Geschmack und kräftig gewürzt. Angerichtet wurde das Gericht auf einem kleinen, heißen Metall-Teller.

Ente gut, Ende gut - Gericht im Restaurant Cơm Quê

Das zweite Hauptgericht nannte sich „Butter Garnelen“ – vier große Garnelen in köstlicher Knoblauch-Butter-Sauce mit Saisongemüse und Gartensalat. Auch dieses Gericht kam auf einem heißen Metall-Tellerchen an unseren Tisch. Und wie ihr auf beiden Bildern sehen könnt, steht man hier wirklich für den Slogan, der eingangs bereits erwähnt wurde – Qualität vor Quantität!

Butter Garnelen im Restaurant Cơm Quê

Auch wenn die Portionen sehr klein gehalten waren, sind wir in Verbindung mit der Vorspeise durchaus satt geworden.

In Summe haben wir für 3 Getränke, Vorspeise und beide Hauptgerichte 61,00 € bezahlt. Dieser Preis geht für uns komplett in Ordnung.

Fazit:

Das Restaurant Cơm Quê ist defintiv einen Besuch wert! Auch wenn es ziemlich weit im Norden von Leipzig liegt, empfehle ich euch den Weg dort hin auf euch zu nehmen! Hier findet ihr wirklich authentische, asiatische Küche für einen guten Preis!

Das Restaurant Cơm Quê findet ihr in der Kieler Straße 52 in 04357 Leipzig. Eine Webseite hat das Restaurant leider (noch) nicht, weshalb ich euch dieses auch noch nicht verlinken kann.

Ambiente
Service
Essen
Getränke

3 Comments

  1. Pingback: Pizzeria La Grotta – Valentinstags-Edition 💝 » leipzig-insider.de

  2. Mathias Wündisch

    Ein bisschen mehr Informationen wären eigentlich nicht schlecht für einen Restauranttest. 😉

    • Hallo Mathias, ich lade dich gern dazu ein, selbst einen Blog zu erstellen und über deine Erfahrungen zu schreiben. Vielleicht kannst du es ja besser als ich? 🙂 LG

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*